Meditationen/Audio - Mudra - Achtsamkeits-Übungen für dich

kostenloser Meditations-Abend - über Zoom

Atem-Übungen zur Einstimmung, klassische Meditationen und eine Meditation für unsere Erde - Zum Ausklang erhältst du eine angenehme Yoga Nidra Entspannung, die sehr regenerierend wirkt -

Start: 19:30 - Zoom Link erhältst du nach Anmeldung 

Mudra

Ein Mudra ist eine Geste, eine Stellung der Hände und wird manchmal auch als Siegel oder Symbol bezeichnet. Zusätzlich werden auch  bestimmte Augen-Stellungen, Körperhaltungen und Atemtechniken als Mudra bezeichnet. Ein Mudra kann ganz harmonisch auf den Körper, den Geist und die Chakren einwirken. Wird z.B. das Gelassenheits-Mudra oft geübt, kann tatsächlich Gelassenheit entstehen.

Geste der Meditation - Dhyani - Mudra

Die linke Hand liegt in der rechten Hand, beide Daumen berühren sich. Du kannst diese Meditations-Haltung einnehmen, wenn du ganz absichtslos meditierst. Dabei einfach nur still dasitzen und den Atem beobachten. Deine Hände liegen in einander, stelle dir vor, dass du innerlich ruhig wirst klar und gereinigt.

 

Mahasiris - Mudra - großes Kopfmudra

Dabei gibst du Daumen-, Zeigefinger und Mittelspitzenfinger zusamen, Ringfinger in die Daumenfalte geben und kleiner Finger bleibt gestreckt. Bei Kopfschmerzen kann das Mudra 3x tgl. - 6 Minuten durchgeführt werden. Du kannst mit der Durchführung, Spannungen im Kopf auflösen. Versuche, bei der Durchführung deine Warnehmung auf ein anderes Körperteil, zu lenken. (z.B. Füße, Hände) Das Mudra wirkt auch positiv auf die Stirnhölen und kann Verschleimungen auflösen.

Was wir wissen, ist ein Tropfen, was wir nicht wissen, ein Ozean 

Schutzengel - Meditation für Kinder

Hier wartet eine geführte Engelmeditation auf dich - genieße die Energie

Engel - Meditation - Kanti Devi -

Möchtest du mehr über Mudras und ihre Wirkung erfahren, sowie eine weitere Meditation erhalten? ...dann trage dich hier ein

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Einladung zu einer Affirmation für dich

Meine Empfehlung: Wiederhole diese Affirmation mehrfach täglich. Freue dich über dein DASEIN. Wir sind ALLE einzigartig.

Ich LIEBE und AKZEPTIERE mich

Sieh in den Spiegel und sprich:

ICH LIEBE UND AKZEPTIERE MICH MIT ALLEM, WAS ICH BIN:

Wenn mir das gelingt, DANN BIN ICH GANZ UND HEIL

Metta Meditation - liebende Güte für sich selbst

Metta - bedeutet Liebe - Herzensgüte oder auch Freundlichkeit

Die Metta Meditation fördert Mitgefühl - für uns selbst. 

 

Nimm eine entspannte Sitzposition einnehmen. Die Mundwinkel ein wenig nach oben ziehen. : )

Lies den Text erst in Ruhe durch. Wiederhole innerlich folgende Sätze:

 

"Möge ich glücklich sein, Möge ich sicher und geborgen sein,

Möge ich gesund sein, Möge ich mit Leichtigkeit mein Leben meistern."

 

Um dir die Sätze besser merken zu können, ist es ratsam erst den ersten und zweiten Satz einige Male zu wiederholen und dann erst die anderen.

Nimm eine ganz wohlwollende Haltung dir gegenüber ein. Schenke dir diese wunderbare liebende Güte für dich selbst.

Füge nach einer Weile alle Sätze zusammen und wiederhole sie im Geiste.

Wünsche dir einfach bedingungslos alles Gute.

Empfehlung: Für diese Meditation ca. 15 Minuten Zeit nehmen. Sei ganz im Vertrauen, dass sich die Wirkung entfalten wird.

 

 

 

Die Blume Des Lebens

 

Symbol für Harmonie, Schutz und Energie

Die Blume des Lebens eignet sich sehr gut, um sie z.B. unter Wasser oder Nahrung zu legen. 

                                                                                                  

4 - 7- 8 Atmung zur Entspannung und Regenerierung des Nervensystems 

Diese Atemtechnik ist sehr alt und effektiv. Dabei wird das zentrale Nervensystem harmonisiert und neu ausgerichtet. Stress kann recht schnell abgebaut werden.

·        Beim Einatmen durch die Nase, zählst du bis 4.

·        Den Atem anhalten und dabei bis 7 zählen.

·        Atme durch einen spitzen Mund aus, als würdest du durch einen Strohhalm ausatmen und zähle dabei bis 8.

Wiederhole solange, wie es sich gut anfühlt und die Wirkung eintritt.

 

Die Atemtechnik reichert das Blut mit Sauerstoff an und entleert die Lunge    von Kohlendioxid. 

Lokah Sámastah Sukhino Bhavanthu

 

Mögen alle Wesen Glück und Harmonie erreichen