Yoga mit Kanti Devi


YOGA = EINHEIT UND HARMONIE

 

In der Zeit in der wir leben, wird die Rückverbindung zu uns selbst immer wichtiger. Im Yoga kannst du den Alltag für eine angenehme Zeit hinter dir lassen.

 

Neue Kraft schöpfen, Energie gewinnen, Ausgleich schaffen, den Körper ausrichten, weniger denken - dafür mehr spüren, entspannen, Freude empfinden und bei dir selbst ankommen....all das sind Eigenschaften von Yoga.

 

Hatha Yoga mit Kanti Devi nach Shivanada

 

Es ist gut, nicht nur den Geist zu beschäftigen. Ein harmonischer Ausgleich zum Alltag ist wichtig. Durch Hatha Yoga bekommst du eine bessere Körperwahrnehmung und entwickelst mehr Gelassenheit. Dein Körper kommt in den Genuss, sich langsam wieder aufrichten und ausrichten zu können. Für viele ist Yoga ein positiver Schritt in die Veränderung, ein Schritt zu mehr Achtsamkeit, Bewusstheit und Gelassenheit. Yoga kann dir Freude bringen und dich langsam verwandeln. Yoga ist auch hervorragend dazu geeignet, Rückenschmerzen zu lindern und durch eine regelmäßige Praxis, einige körperliche und mentale Beschwerden zu lindern oder ganz zu beseitigen. Durch Yoga wird auch das Selbstbewusstsein gestärkt. Yoga ist wie eine innere Reise, bei der du immer mehr zu dir selbst findest. Yoga bietet dir einen inneren Rückzug und ermöglicht dir jenseits des Alltags einfach nur zu spüren und loszulassen.

 

Die Techniken des Hatha Yoga beschäftigen sich mit der Entspannung, Atemübungen, Yoga-Asanas und Meditation. 

 

Yoga mit Kanti Devi, orientiert sich an die großen indischen Yogameister, Shivananda und Devananda. Das bewährte Übungssystem der Rishikesh-Reihe liegt dabei zugrunde. Es fließen auch Ausweichmöglichkeiten, Variationen und Elemente aus anderen Traditionen mit ein.

 

Der Weg des Yoga ist einzigartig. Yoga ist einzig und alleine eine Erfahrung, und die muss man erleben, um sie zu kennen. Patanjali 

 

Die Anfänger Stunden

"Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne." H. Hesse

 

Im Anfänger Kurs wirst du achtsam mit Yoga vertraut gemacht.

Du lernst Yoga Asanas auszuführen, die dich nachhaltig stärken, Atemtechniken, die dir neue Energie und Ausgleich schenken und wertvolle Entspannungstechniken. zu den Kursen

 

Die Mittelstufe

"Das stetige Üben bringt den Erfolg." Kanti Devi

 

Im Folge-Kurs kannst du deine Yoga-Praxis vertiefen. Dabei lernst du in den Asanas zu entspannen, einfach zu spüren und aufkommende Gedanken ziehen zu lassen. Die Mittelstufe bildet zusammen mit dem Anfänger Kurs eine Einheit. Du lernst weiterführende Asanas kennen, die etwas fordernder sind und sanftere Variationen. So kannst du deinen Yogastil finden. zu den Kursen

 

Mittelstufe/Fortgeschritten

"Die beste Wirkung wird erzielt, wenn du Yoga in dein Leben integrierst." Kanti Devi

 

Zu der bewährten Rishikesh-Reihe kommen Yoga Elemente aus anderen Traditionen hinzu. So lernst du die Vielzahl der Yoga-Asanas anzuwenden. Dabei werden Pranayama (Atemtechniken), die Meditation und Asanas weiter vertieft. Gelingt es dir, Yoga auch zu Hause fortzuführen, wirst du die Wirkungen nachhaltiger spüren. zu den Kursen

 

Die verschiedenen Yoga-Wege

Das Wort Yoga stammt aus dem Sanskrit, einer alten indischen Schriftsprache, und bedeutet Einheit, Harmonie, Verschmelzung.

Yoga ist eine ganzheitliche Lehre vom Leben, die Körper und Geist umfasst. Diese Lehre teilt sich in verschiedene Yogawege, die das Ziel haben, die Verbundenheit mit dem Ganzen zu erfahren.

 

Raja Yoga: Das ist der Königsweg im Yoga. Durch die Meditation wird das Beherrschen des Geistes erreicht. Der Yogi beobachtet seinen Geist, beruhigt die Gedanken und schränkt die Gedankenwellen ein. Der weise Patanjali schrieb die Raja Yoga Sutras, ein Leitfaden für seine damaligen Anhänger. "Yogas citta vritti nirodha". Yoga ist das zur Ruhe bringen der Gedanken im Geist. Die Sutras von Patanjali haben nicht an Aktualität verloren. 

 

Es gibt zwei Nebenwege im Raja Yoga:

  • Hatha Yoga, körperorientierter Yoga 

Die 5 Säulen des Hatha Yoga: Entspannung, Asanas/Körperübungen, Pranayama/Atmung,

Meditation und Ernährung

  • Kundalini Yoga, Energieyoga

Jnana Yoga: Yoga des Wissens, lesen philosophischer Schriften, beschäftigt sich z.B. mit den Fragen: Was ist der Sinn des Lebens...,

Wo komme ich her...

Karma Yoga: Das ist Yoga des selbstlosen Handelns, ohne eine Gegenleistung zu erwarten, Tätig sein für den Gemeinsinn, eine berühmte Karma Yogini war z.B. Mutter Theresa

Bhakti Yoga: Yoga der Hingabe (zu Gott), singen von Mantras, sprechen von Gebeten

 

Zu den Hatha Yoga Kursen

 

 

Kinderyoga

Yoga bietet Kindern einen wunderbaren Ausgleich zum Alltag, denn auch Kinder leiden an Schulstress und einem immer komplexer werdenden Leben. Kinder brauchen Ruhephasen, um mit den wachsenden Anforderungen umgehen zu können. Yogaübungen stärken die Kids nachhaltig, sie finden dabei innere Ruhe, bekommen ein besseres Körpergefühl und ein starkes Selbstbewusstsein. Wie auch die "Großen", können Kinder und Teens in einem entspannten Zustand besser nachdenken und ihre Fähigkeiten voll entwickeln. Kinderyoga ist mal lebendig und mal leise, kreativ und hält einige Überraschungen bereit, darum liebe ich es. : )           - Kanti Devi-